• RUNWAY36

Office Tools und die Qual der Wahl



Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, auf welches Software Pferd Sie setzen sollen? Wir haben uns die Platzhirsche Microsoft 365 und Google Workspace mal genauer angeschaut und miteinander verglichen.

Die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten. Microsoft und Google bringen beide ähnliche Programme mit sich. Microsoft nutzt für Präsentationen PowerPoint, Google wartet für den gleichen Anwendungsfall mit einem entsprechenden Pendant auf. Für MS Word gibt es Google Docs, die Alternative zu Excel heißt Sheets. Auch für die interne und externe Kommunikation gibt es bei beiden Anbietern einige Software Tools. Der Webmailer Gmail von Google wird immer beliebter und hat Microsoft Outlook in der Anzahl der Nutzer bereits um 7,2% überholt. Laut Statista ist es damit das am dritthäufigsten benutzte E-Mail- Programm in Deutschland (Statista).


Einstellungsoptionen. Während das Softwarepaket von Google sehr schlank in der Ausstattung ist, bietet Microsoft weitaus mehr Einstellungsmöglichkeiten. Aus unserer Sicht kann aber Google Workspace hier locker mithalten. Oft werden komplexe Anforderungen gar nicht erst benötigt, weswegen Google Workspace in vielen Bereichen ohne Einschränkungen verwendet werden kann.

Nicht ganz unwichtig: Der Preis der Software und was man dafür bekommt.

Microsoft Google

Unser Fazit Ein „Pro“ für Google Workspace ist sein schlankes Design, den Fokus auf die Anwendbarkeit und das Co-Editing. Die komfortable Möglichkeit auch offline zu arbeiten, um danach online zu synchronisieren. Auch braucht es keinen geschulten Administrator, da die Voreinstellungen sehr übersichtlich sind. Gerade Unternehmen, die aus alten Gewohnheiten ausbrechen und mehr auf digitale Präsenz setzen wollen, haben mit Google Workspace oft bessere Erfahrungen gemacht. Gut zu wissen: Eine MS Excel-Tabelle kann zum Beispiel problemlos in Sheets hochgeladen werden und auch das Speichern als Microsoft Datei ist durchaus möglich.


Jetzt kommt das „Aber“: Eine Entscheidung für die richtige Software hängt auch maßgeblich von den jeweiligen betrieblichen Anforderungen ab. Der aus unserer Sicht wichtigste Vorteil von Microsoft 365 ist die große Auswahl an Einstellungsmöglichkeiten, an Vorlagen und vorangelegten Standards. In einigen Bereichen kann fast nicht auf eines der Dienstprogramme verzichtet werden, da sie überall angenommen und verarbeitet werden. Trotz eventueller von den verschiedenen Versionen verursachten Kompatibilitätsproblemen sind die Bekanntheit und die damit verbundenen Annehmlichkeiten (Tutorials, Foren, Vorlagen) die größten Pluspunkte.

Hoffentlich haben wir Ihnen mit diesen Infos wertvolle Recherchezeit zu diesem Software Thema erspart. Als IT-Dienstleister und Berater nutzen wir Google Workspace als Hauptanwendung. Um aber flexibel auf Kundenbedürfnisse eingehen zu können, sind wir weiterhin auch mit Microsoft 365 unterwegs. Es geht also auch durchaus beides!


26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Scrum